Home
Der Vorstand
Geschichte
Neuigkeiten
Bogenschützen
Ausschreibungen
Ergebnisse
Vereinspokale
Schießleiter-Termine
Kreisolympiade 2015
König d. Könige 2018
Kreisdamenpokal 2018
Auszeichnungen
Kalender 2018
Königsschießen 2018
Schützenkönige
Jungendkönig 2018
Jugendaktivitäten
Jugendcamp 2009
Fotoalbum
Jugendcamp 2008
Jugendcamp 2007
Veranstaltungen
Fotos/Filme
Schießanlagen
Gästebuch
Kontakt-Formular
Mitglied werden
Förderer werden
Sponsoren
Interessante Links
Kontakt
So finden Sie uns!
Impressum
Umfrage


Sie sind der
Besucher

Jugendfahrt vom 19. bis 21.06.2009 zum  Campingpark Buntspecht nach Ferchesar

 

 

 

 

In diesem Jahr führten wir nun schon zum vierten Mal ein Jugendcamp durch. 

Dieses Mal schlugen wir unsere Zelte, wie schon beim ersten Mal in Ferchesar auf  allerdings auf dem neu gestalteten Campingplatz. Nachdem alle mit dem Fahrrad gegen 18:00 Uhr angekommen sind wurden die Zelte nach Zeit aufgebaut.

Anschließend musste erst einmal der Campingpark Buntspecht inspiziert werden. Thomas und Stephan testeten gleich mal den Strand und die Wasserqualität. Der Strand erwies sich unter der Wasseroberfläche als eine reine Stoppellandschaft aber ansonsten schon ganz gut.

Dann wurde natürlich wie jedes Jahr der Grill angefeuert und gemütlich in unserem Lager zu Abend gegessen. Bis zum Einbruch der Dunkelheit wurde dann natürlich noch Volleyball gespielt. Anschließend versammelten wir uns alle am Lagerfeuer wo wir dann noch bei tollen Spielen nach den Ideen unserer Jugendleiter wie zum Beispiel „ Es wird Nacht in Ferchesar “den Abend vollendeten.

Am Samstag haben wir dann gemütlich gefrühstückt, wobei dieses Mal keiner vorzeitig mit Geschirr geklappert hatte. Gegen 11:00 Uhr machten wir uns dann auf den Weg in Richtung der Ferchesaer Wälder, wobei wir diese bei  dem Spiel Klotscheten ausgiebig erkundeten.  Unser Begleitfahrzeug in Form eines Feigling Bollerwagens  hatte natürlich reichlich Gepäck zu transportieren, wie z.B. eine Musikanlage da musste es natürlich passieren, die Deichsel ist in unwegsamen Gelände gebrochen, aber es ging trotzdem weiter. Für die Zwischenstationen hatten sich Sebastian und Maximilian ca. 20 tolle Spiele einfallen lassen, die dann Gruppenweise ausgeführt werden mussten. Teilweise waren sie sehr knifflig, teilweise musste man sich ganz schön sportlich betätigen. Unser Mittagspicknik nahmen wir an der Badestelle in Tegeland ein  So wurde der Tag bis zu unsere Rückkehr gegen 17:00 Uhr spannend und kurzweilig gestaltet. Ab und zu mussten einige Mädels mal zum weitermachen inspiriert werden, aber im Großen und Ganzen waren alle sehr aktiv und lustig beteiligt.

Nach einer kurzen Ruhe und Badepause wurde natürlich wieder der Grill angeworfen und gemeinsam gegessen. Anschließend ging es dann selbstverständlich wieder auf den Volleyballplatz. Und damit es nicht zu langweilig wird sorgte Maximilian ein wenig für Aufregung. Nach kurzer Zeit des Spiels zeigte er so heftig Einsatz das er volle Wucht daneben schlug und zu Boden ging. Nur er wollte nicht mehr aufstehen. Die Ursache war schnell erkannt, Schwester Marion und Susi eilten schnell herbei und diagnostizierten eine ausgekugelte Schulter. Das Spiel war somit schnell beendet, die benachbarten Sachsen haben sich natürlich auf das freiwerdende Spielfeld gefreut. Nach einigen Minuten kam dann auch schon der ersehnte Krankenwagen und Maxi musste mit ins Krankenhaus. Er hatte allerdings weniger Angst vor Schmerzen sondern eher, das sein T-Shirt „Rock im Park“ zerschnitten wird, was aber nicht geschah.  Die Stimmung war dann etwas getrübt aber als dann Maxi mit Susi gegen 11:00 Uhr zurückkam waren alle sehr erleichtert. Nur konnte Maxi so nicht mehr im Zelt schlafen, er musste also mit Mutti nach Hause. Naja und so schnell geht dann auch schon ein Wochenende vorüber. Nachdem dann Sonntagmorgen gefrühstückt, gebadet und die Zelte abgebaut wurden, wurde gegen Mittag schon die Heimreise angetreten.

 

Ein großes Dankeschön an die Hauptorganisatoren Sebastian und Maxi und an alle Teilnehmer, die sich alle gleichermaßen aktiv beteiligt haben.          

 


 


E-Mail: Schuetzengilde-Nennhausen@t-online.de